Category Archives: Uncategorized

Bowling für den guten Zweck

Image result for Bowling für den guten ZweckDie Spieleindustrie nimmt am Charity-Bowling-Turnier teil

Einige der führenden Spielehersteller in Großbritannien nahmen an einem Bowling-Turnier teil, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln: Der alljährliche „Strike Club“. Das Event fand am Donnerstag, dem 24. Mai, im The Croc Bowling im Londoner Ham Yard Hotel statt. Der Eintrittspreis betrug 150 Britische Pfund (circa 168 Euro). Der Erlös ging komplett an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. Ein Buffet wurde serviert, ebenso wie Cocktails und Snacks, als die Gewinner später am Abend bekanntgegeben wurden. Nach der vorangegangenen erfolgreichen Partnerschaft gingen die Spendengelder wieder an die Organisation SpecialEffect, die darauf spezialisiert ist, behinderten Menschen das Spielen von Videospielen zu ermöglichen, und Maggie’s Centers, welche krebskranken Menschen sowie deren Familien und Freunden Unterstützung anbieten. Zu den diesjährigen Sponsoren zählten Miniclip, Facebook, Sega, Marcussen Consulting, Space Ape Games, First Touch Games und Supercell.

Das traditionelle BELhospice-Bowling-Turnier der TeleGroup in Serbien

Wie in den vergangenen Jahren nahmen auch dieses Mal Frauen aus lokalen und ausländischen Unternehmen die Gelegenheit wahr, um mit einer Bowling-Charity den Internationalen Frauentag zu feiern. BELhospice wurde mit dem Ziel gegründet, als Modell für die Bereitstellung von qualitativ hochwertiger Palliativ-Versorgung für Patienten und deren Familien zu dienen. Die Gruppe will nationale Entscheidungsträger in diesem Bereich dahingehend beeinflussen, spezialisierte Dienste für die Palliativversorgung und die Einbeziehung in das bestehende Gesundheitssystem zu entwickeln.

BELhospice ist die erste und derzeit einzige Wohltätigkeitsorganisation in Serbien, die seit dreizehn Jahren kostenlose palliative Versorgung für Krebspatienten in fortgeschrittenen Stadien bietet. Sie haben das Ziel, Patienten und ihren Familien qualitativ hochwertige, medizinische und psychosoziale Unterstützung zu geben. TeleGroup und andere lokale und ausländische Firmen unterstützen dieses Wohltätigkeitsprojekt mit ihren eigenen Frauenteams. Dies ist immer eine großartige Gelegenheit, Teambuilding mit Kollegen in der angenehmen Atmosphäre des Colosseum Bowling Centers zu organisieren. Gleichzeitig werden dabei Patienten in fortgeschrittenen Krebsstadien unterstützt. Alle Einkünfte und Spenden aus diesem Turnier werden für die Palliativpflege verwendet.

Was ist in einer Bowlingkugel?

Image result for U.S. Bowling CongressSobald Polymere eingeführt wurden, war die wissenschaftliche Annäherung an das Bowling eine logische Folge. Tatsächlich hat die Materialzusammensetzung von Bowlingkugeln sich stark weiterentwickelt, so dass ein nationaler Dachverband, der „U.S. Bowling Congress“ (USBC), Vorschriften zur Kugelherstellung festlegte. Tenpin-Bowlingkugeln werden nicht mehr nur aus Hartgummi oder Kunststoff hergestellt. Moderne Bowlingkugeln bestehen aus einer dreiteiligen Konstruktion. Die einzelnen Teile bestehen aus einem inneren Kern, einem äußeren Füll-Kern und einer Schale (der „Coverstock“ laut Bowling-Terminologie), die zusammen den ultimativen erwünschten Erfolg auf den Bowlingbahnen erzielen sollen – den Strike.

Die meisten professionellen Bowler, bei denen nur ein Strike nach dem anderen Erfolg bedeutet, verwenden Kugeln mit reaktiven Harzschalen, die einen starken Reibungswiderstand erzeugen können. So wie Winterreifen im Schnee können die Oberflächenporen auf einer reaktiven Harzkugel Öle absorbieren, welche auf der Bowlingbahn als Schmierfilm hinterlassen wurden. Dadurch wird ermöglicht, dass der Ball beim rollen Traktion erhält. Statt wie bei harten Polyester-Kugeln mit niedriger Reibung die Bahn hinunterzurutschen, können sich reaktive Harzkugeln auf der Bahn nahezu einhaken oder um die Kurve rollen. Profi-Bowler verwenden diesen „Spin“ (Rotation), um die Kugel in eine gekrümmte Richtung zu einzulenken. Damit wird die Kugel fast anmutig auf die Pins dirigiert, wobei der Punkt hinter dem Kopf-Pin anvisiert wird – dem sogenannten „Pocket“.

Reaktive Harzschalen, die zur Verbesserung des Reibungswiderstands der Kugeln beitragen, wurden in den frühen 1990er Jahren zum ersten Mal auf den Markt gebracht. Sie bestehen aus einer Mischung aus Urethan und einem proprietären Bestandteil, der während der Aushärtung der Polymerbasis die Oberflächenporosität erzeugt. Kugelhersteller mischen Isocyanate und Polyole, um das basische Urethanharz zu bilden. Die Hersteller wollen natürlich die genaue Zusammensetzung der verschiedenen reaktiven Bestandteile, die sie verwenden, nicht offenbaren. Für diejenigen, die ein wenig Aromatherapie während ihrem Spiel genießen wollen, sind Bowlingkugeln mit reaktiven Harzschalen in einer Vielzahl von Düften erhältlich. In der parfümierten Schale sind die Düfte auf eine Haltbarkeit von mindestens 10 Jahren ausgelegt.

Bowling-Ausrüstung für Rollstuhlfahrer

Ausrüstung für Bowling im Rollstuhl

Es gibt einige Sportarten für Rollstuhlfahrer – Bowling ist sehr populär. Die „American Wheelchair Bowling Association“ hat bisher mehr als 500 Mitgliedsvereine und wächst ständig. Viele behinderte Bowler genießen den Sport ohne die Verwendung spezieller Ausrüstung. Sie können ihren Rollstuhl bis zur Foul-Linie fahren, ihre Bremsen anziehen und den Ball werfen. In manchen Fällen kann die Art der Behinderung dies jedoch erschweren. Glücklicherweise gibt es eine Auswahl an Bowling-Zusatzgeräten, die speziell für Bowling-Spieler im Rollstuhl entwickelt wurden. Die Verwendung dieser Ausrüstung kann dazu beitragen, dass Bowling für Rollstuhlfahrer zu einem noch wettbewerbsfähigeren und unterhaltsameren Sport wird.

Kugelrampen

Der erste Ausrüstungsgegenstand, den Rollstuhlfahrer benutzen können, ist eine Rampe. Kugelrampen sind perfekt für Bowler mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit. Die Rampen erlauben es dem Benutzer, das Rollen der Kugel vom Schoß einfach zu kontrollieren. Diese Hilfsmittel sind normalerweise aus leichtem Aluminium hergestellt. Der Benutzer kann das obere Ende der Kugelrampe einfach auf dem Schoß platzieren und das untere Ende an der Foul-Linie. Der Bowler setzt dann die Bowlingkugel auf der Rampe oben ab und lässt sie auf die Bahn rollen. Andere Bowlingkugelrampen werden angeboten, die es dem Benutzer ermöglichen, einen Schalter durch leichten Druck mit Hand oder Fuß zu betätigen, um die Kugelfreigabe für ein gezieltes Rollen auf der Bahn auszulösen.

Image result for Bowlingkugeln mit GriffBowlingkugeln mit Griff

Ein weiteres Hilfsmittel ist der Griff für die Bowlingkugel. Für Rollstuhlfahrer ermöglicht der Griff einen festeren Halt und leichtere Kontrolle, da statt der Grifflöcher ein Halterungsgriff verwendet werden kann. Eine spezielle Kugel besteht aus zwei Teilen: Einem mit einer Feder ausgestatteten Griff und der speziellen Bowlingkugel. Sobald der Griff losgelassen wird, zieht die Feder den Griff in die Kugel, so dass sie unbehindert auf der Bahn rollen kann.

Schubhilfe

Diese einfachen Hilfsmittel geben dem Bowler Kontrolle über die Stärke und den Winkel des Wurfs. Es handelt sich um einen einfachen Handgriff an einem Ende und Gabelzinken am anderen Ende. Behinderte Nutzer verwenden das Gerät, um den Ball anzuschieben und auszurichten.

Der „PBA World Series of Bowling Award“

Related imageDas deutsche Bowling-Talent Tobias Börding

Der 25-jährige Tobias Börding stammt ursprünglich aus Pucheim bei München und ist seit drei Jahren Mitglied der „Professional Bowlers Association“ (PBA). Börding war in diesem April der Gewinner der Qualifikation für das „Hammer Bronzen Schietspoel Turnier“ in den Niederlanden. Er war in einem Feld von 40 Spielern erfolgreich, das im Dolfijn Bowlingcenter in Tilburg gegeneinander antrat. Zusätzlich zum Gewinn erhielt er einen Bonus von 1.000 Euro. Er wurde im vergangenen Jahr, in Anerkennung seiner Leistung in der „GEICO PBA World Series of Bowling IX“, zum Gewinner des „PBA Don Carano WSOB Award“. Der Preis wird von Eldorado Reno Resorts Properties in Nevada, USA, vergeben. Diese Auszeichnung wurde kürzlich von der PBA eingeführt und würdigt das Andenken von Don Carano und dessen Familie für deren beständige Unterstützung der PBA. Don Carano, der Patriarch der Familie Carano, war maßgeblich am Bau des National Bowling Stadium und der Entwicklung von Renos Tri-Properties beteiligt. Er verstarb am 3. Oktober 2017 im Alter von 85 Jahren. Der Preis ist eine Hommage an Don Caranos lebenslanges Streben nach ständiger und persönlicher Entwicklung.

Börding hatte in den Jahren 2016 und 2017 bemerkenswerte Fortschritte als Spieler während der Qualifikation zur PBA-Weltmeisterschaft gezeigt und wurde für den Preis nominiert. Bei den WM-Qualifikation vor zwei Jahren war Börding noch auf Platz 121. Ein Jahr später, 2017, landete er auf dem 28. Platz. Er hatte sich im Vergleich zum Vorjahr um 93 Positionen in der Gesamtwertung verbessert. Der Gewinner des ersten Preises erhält Sachpreise des Weinguts Carano und ein Abendessen für zwei Personen im La Strada Ristorante. Außerdem erhält Börding eine Gratisübernachtung in einem Eldorado Reno Resort für die „PBA World Series of Bowling X. 2018“. Der „PBA Don Carano WSOB Award“ wird auch bei zukünftigen World Series of Bowling in Reno an den Spieler verliehen, der die größten Fortschritte während des Turnierjahres zur PBA-WM-Qualifikation zeigt.

Sportler als Werbeträger für die Casino Industrie!

Image result for Beispiel Oliver Kahn für ein KasinoSport ist in der Bundesrepublik sehr beliebt. Deswegen eignen sich Sportler auch besonders als Werbeträger.

Besonders der Fußball ist ein beliebter Werbeträger in Deutschland. Viele Stars machen Werbung für verschieden Unternehmen, wie zum Beispiel Oliver Kahn für ein Kasino Unternehmen mit Roulette Angeboten.

Diese Sportler übernehmen eine Vorbildfunktion, die bei den Benutzern Vertrauen aufbauen sollen. Leider ist der Bowling Sport nicht so beliebt in der Bundesrepublik. Es fehlen große Stars, die im ganzen Land bekannt sind und Vorbildfunktionen übernehmen können.

Deshalb beschränkt sich die Werbung im Bowling meistens auf Werbeflächen auf den Bahnen, die meistens auf großen Displays angezeigt werden. Es ist schade, dass der Bowlingsport für die meisten Werbeinteressenten nicht interessant ist, da die interessanten Populitätsgrenzen für die Industrie nicht erreicht werden.

Jeder Sport ist in gewissem Masse abhängig von Sponsoren, die große Veranstaltungen erst ermöglichen. Die Größen im Bowlingsport müssen sich aber immer noch mit lokalen Sponsoring zufrieden geben, die nicht den gigantischen Etat, wie im Fußball üblich, aufbringen können. Vereinzelt sieht man Sportler, die Auf ihren Shirts Embleme und Logos von lokalen Unternehmen tragen. Dieses zusätzliche Einkommen hilft ihnen den Sport weiterhin ausführen zu können, obwohl es in Deutschland noch nicht für viele professionelle Spieler reicht, die sich hauptberuflich dem Sport widmen können.

Trotzdem wird der Sport immer interessanter für die Casino Industrie, weil sie genau das richtige Zielpublikum anspricht. In anderen Ländern, wie zum Beispiel in den USA, erreicht Bowling viel höhere Besucherraten und wird deswegen schon lange von Casinos gesponsort. In Deutschland ist die Werbung für die Casino Industrie jedoch limitiert.

In Deutschland regelt die oberste Glücksspielaufsichtsbehörde die Werbemöglichkeiten für die Casino Industrie. Sie legt besonderen Wert auf den Schutz der Jugendlichen, die auf casinosonlinespielen.de durch Softwaresperren gesichert wird.

Durch dieses Schutz werden die Bundesbürger auch vor illegalen Spielangeboten geschützt. Die Werbung für Glücksspiele wird in Deutschland auch räumlich begrenzt, damit Jugendliche möglichst wenig Kontakt damit bekommen.

Casinos sponsern die englische Premier League

Casinobetreiber gehen in zunehmendem Maße Sponsorenverträge mit großen Bowling-TeamImage result for Casinos sponsern die englische Premier Leagues ein, doch die Clubs der Premier League in Großbritannien sind bei den Sportvereinen absolute Spitzenreiter, wenn es um Einnahmen durch Sponsoring geht. Der offensichtliche Ort für ein Sponsorenlogo ist auf der Vorderseite der Spielertrikots. In der letzten Fußballsaison erzielten die zwanzig Clubs der Premier League, der höchsten Fußball-Liga in Großbritannien, allein durch Sponsoring einen Rekordumsatz von 244 Millionen Euro. Von diesen zwanzig Mannschaften hatten rund die Hälfte einen Trikotsponsor mit einer Wett- oder Online-Casino-Firma wie JackpotCity online casino, was das große Interesse der Branche an dem Rasensport zeigt. Die Gesamtsumme für das Sponsoring auf Trikots der Premier League belief sich auf insgesamt 39,6 Millionen Euro.

“The Premiership“: Die mächtige Premier League

Wenn man bedenkt, dass die Summe von 244 Millionen Euro im Vergleich zur Bundesliga mehr als das Doppelte an Werbeeinnahmen bedeutet, dann ist es leicht zu verstehen, warum die Premier League zu einem so bedeutenden Wirtschaftsfaktor auf der Insel geworden ist. Deutschland liegt auf Platz zwei der „Sponsoring-Tabelle“. In der letzten Saison erwirtschaftete die Bundesliga rund 110 Millionen Euro durch Sponsoren. Spaniens Top-Liga, welche Spitzenvereine wie Barcelona und Real Madrid aufweisen kann, ist dabei weit im Hinterfeld. Zuletzt wurde von den zwanzig Teams der La Liga ein Sponsorenkapital von 77 Millionen Euro erzielt. In wenigen Jahren haben sich die Einnahmen aus Sponsorenverträgen in der gesamten Premier League verdoppelt. Noch in der Saison 2010 bis 2011 stürmten die 20 Top-Teams in England mit Sponsorenlogos im Wert von 109 Millionen Euro auf ihren Trikots über das Feld. Das ist in etwa das Gleiche, was für deutsche Topkicker im vergangenen Jahr ausgegeben wurde. Allein der dreizehnfache Premier-League-Champion Manchester United erhielt mit Chevrolet einen unglaublichen Deal mit 61 Millionen Euro pro Jahr. Die Vereine der Premier League ziehen viel Gewinn aus ihrem Ruf als der selbst-gekürten „aufregendsten Liga der Welt“ und tun einiges dafür, dass das Logo oder die Werbebotschaft der Sponsoren prominent auf dem Spielfeld zu sehen sind.

Wetten auf Bowling

Im Laufe der Jahrhunderte hatte Bowling lange einen Ruf als Sportart, auf die man Wetten abschlieRelated imageßen konnte. Der Bowling-Sport kam in den frühen 1600ern als Rasensport in die Vereinigten Staaten und entwickelte sich dann zu einem Ball- und Kegelspiel – damals jedoch mit neun Kegeln (Pins). Da es zu viele Vorfälle von illegalem Glücksspiel gab, wurde in den meisten US-Staaten das Wetten auf Ninepin-Bowling verboten. Ein unbekanntes Genie änderte die Geschicke für Bowling-Wetten, indem er einfach einen weiteren Kegel hinzufügte, so dass das Spiel zu Tenpins wurde und die gesetzlichen Einschränkungen dadurch hinfällig waren.

Auf den ersten Blick scheint Bowling für Wettanbieter eine Selbstverständlichkeit zu sein. Auf Online-Webseiten wie Ruby Fortune kann man auf Teams oder Einzelspieler setzen. Man kann auf einzelne Würfe, Frames oder die erreichten Strikes, die Gesamtpunktzahl und Dutzende anderer Variationen wetten. Glücksspiel bei Bowling-Turnieren wurde in Las Vegas legal angeboten. Dieses Unterfangen scheiterte jedoch, weil es nie genug Umsatz gab, um einen Profit für die Promoter zu gewährleisten. Ein Handicap für Bowling-Spieler einzuführen, ist viel schwieriger als man sich dies vorstellen mag.

Bowling-Turniere sind grundsätzlich ein Glücksspiel. Einige Besucher von Bowling-Events verwenden einen kleinen Anteil des Eintrittsgeldes als Wetteinsatz – und damit kann tatsächlich ein Gewinn erspielt werden. Viele scheinen sehr dazu motiviert zu sein, ihre eigenen Fähigkeiten zu testen, wenn es um Bowling geht. Wenn es um die Geschicklichkeit geht, einen Strike zu erzielen, sind in den meisten Fällen Handicaps für ein faires Teilnehmerfeld sehr hilfreich. Seit vielen Jahren gibt es professionelles Bowling, große internationale Turniere und Meisterschaften auf der ganzen Welt. Hier können Profis und auch Amateure ansehen, Geld- und Sachpreise gewinnen, ohne die Hilfe von Glücksspiel, und dabei noch die Welt bereisen. Die Bowling-Regeln haben sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt, um sicherzustellen, dass die Ausrüstung strenge Spezifikationen erfüllt und alle Wettkämpfe strenge Regeln befolgen. Es wird sich herausstellen, ob das legale Wetten auf Bowling ein Segen für Promoter sein wird.

Bowling: „Track Open München“

Image result for Bowling: „Track Open München“Am 16. Juli 2018 führte der Deutsche Bowling-Spieler Tobias Börding nach dem ersten Wochenende mit insgesamt 1.286 Punkten und einem Durchschnitt von 214,33 die Qualifikation für die „Track Dream Bowl Palace Open“ von Erdinger an. Die deutsche Nationalmannschaft gewann im Dream-Bowl Palace in Unterföhring bei München die Spiele mit je 182, 254, 183, 235, 238 und 194 Punkten und führte die Gruppe 3 und ein Feld von 76 Spielern aus fünf Ländern an.

Weitere Ergebnisse

Mit sechs von bisher 17 erfolgreichen Runden belegten die deutschen Bowler die ersten neun Plätze in der Gesamtwertung. Der Führende von Gruppe 2, Frank Heine, liegt mit 1.273 Punkten auf dem insgesamt zweiten Platz, er erzielte Einzelspiele mit 248 Punkten. Andreas Bösiger, der mit 1.268 in der Gruppe 5 und seinem besten Ergebnis von 255 Punkten spielte, hält den dritten Platz. Marcel Muggelberg wurde am Sonntagmorgen mit 1.265 Punkten Vierter, nachdem er zuvor Gruppe 4 angeführt hatte. Er erzielte in den Schlussspielen 250 und 257 Punkte, letzteres war das punktereichste Spiel des Turniers insgesamt. Der langjährige, deutsche Nationalspieler Bodo Konieczny wurde mit 1.256 Fünfter. Ebenso in den Top-6 war Sandro Brandt mit 1.239 erzielten Punkten.

Die neunte „Track Dream-Bowl Palace Open“ von Erdinger ist die achte Veranstaltung der „European Bowling Tour 2018“ und das dritte und letzte „Silber-Turnier“ der EBT-Saison. Das Turnier findet vom 14. bis zum 22. Juli im Dream-Bowl Palace in Unterföhring bei München statt, das mit 52 Bahnen ausgestattet ist. Die Track DBP Open vergibt Preise in einem Gesamtwert von 45.000 Euro, wobei 5.000 Euro an den Gewinner, 3.500 Euro an den Zweitplatzierten und 2.000 Euro an den jeweils dritten und vierten Platz vergeben werden. Auch ein 48. Platz erhält zum Schluss noch 500 Euro Preisgeld. Nach seinem Sieg bei den San Marino Open Meisterschaften ist Pontus Andersson aus Schweden der aktuelle Titelverteidiger.

„Team England Trials“ für Senioren 2018

Die Teilnahme für die „2018 Senior Team EImage result for British Tenpin Bowling Associationngland Trials“ ist noch im Gange. Das Datum für den letzten der insgesamt drei Termine ist der 23. September. Diese Prüfungen geben Senioren (über 50 Jahre) die Möglichkeit, sich um die Plätze in der Mannschaft der britischen Seniorenmannschaft für 2019 zu bewerben. Sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft wird aus den Ergebnissen der Prüfungen ermittelt. Anhand der Ergebnisse werden einzelne Spieler ausgewählt, um an den kommenden Meisterschaften teilzunehmen. Es handelt sich dabei um die jährlich stattfindenden „Senior Triple Crown“ und die Bowling-Weltmeisterschaften für Senioren. Diese Prüfungen geben den Trainern und Teammanagern die Möglichkeit, die Spieler in einem Umfeld zu beurteilen, das den Bedingungen nahekommt, die bei internationalen Veranstaltungen zu erwarten sind.

Qualifikationskriterien

Die Prüfungen stehen allen offen, die an diesen Veranstaltungen teilnehmen möchten, sofern sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Eingetragenes Mitglied der British Tenpin Bowling Association (BTBA) mit guter Positionierung.
  • Ein Verhaltenskodex („Terms of Reference“) muss unterzeichnen und unbedingt befolgt werden.
  • An allen Team England Trainingseinheiten muss die Teilnahme zugesagt sein.
  • Der Spieler oder die Spielerin muss dazu bereit sein zu trainieren, um ein Weltklasse-Bowler zu werden.
  • Er oder sie wird den Anweisungen des Mannschaftsführers oder Teamanagers, des Trainers und weiteren Offiziellen Folge leisten.
  • Bereitwilligkeit dazu zeigen, jederzeit ein Botschafter für den Bowling-Sport und das Land zu sein.
  • Das 50. Lebensjahr muss spätestens vor dem 31. Dezember 2019 erreicht worden sein.
  • Die Berechtigung für England zu spielen muss gegeben sein.

Die Formate

  • Die Prüfung wird an einem Tag mit sechs Spielen am Morgen und sechs am Nachmittag gespielt.
  • Am Vormittag wird ein kurzes oder mittleres Format gespielt.
  • Am Nachmittag wird ein langes oder mittleres Format verwendet. Die Formate werden für alle Prüfung verwendet.
  • Punkte werden über den ganzen Tag aufaddiert.
  • Der Wert der Punkte wird durch die Anzahl der Teilnehmer bestimmt, die an den Prüfungen teilgenommen haben.

Goldener Bowling-Nachwuchs

Image result for Teen-Bowler Sidney SchroschkDeutscher Teen-Bowler Sidney Schroschk hat die lange Anreise von Berlin für seinen ersten Besuch in den Vereinigten Staaten als Teilnehmer der „Junior Gold Championships 2018“ in Dallas, Texas, gemacht. Sein Vater ist ein ebenso leidenschaftlicher Bowler. Er machte Sidney als Vierjährigen mit dem Sport vertraut. Dieser entwickelte schnell eine große Begeisterung für den Bowling-Sport und ist heute einer der Top-Nachwuchsspieler in Deutschland. Er fand ein Junior-Gold Qualifikationsturnier auf einem Militärstützpunkt in Deutschland und erkämpfte sich einen Platz in der U15-Division für Jungen. Als „zweihändiger“ Spieler, der von der linken Seite wirft, hat er es in der Qualifikationsrunde am Mittwoch mit 928 Punkten den Sprung auf den fünften Platz geschafft.

Schroschk sagte, er habe viele neue Freunde durch das Junior Gold-Turnier kennengelernt und er wolle in die Vereinigten Staaten zurückkehren, um als Student am College zu bowlen. Die Stadt Dallas und die Dallas Sports Commission sind Gastgeber für die diesjährigen „Junior Gold Championships“, bei denen mehr als 3.800 der besten jugendlichen Bowler um nationale Titel, einen Teil des Rekord-Stipendienfonds von 350.000 US-Dollar und Plätze im „Junior Team USA“ kämpfen.

Die Schwestern mit den meisten Strikes

Die Schwestern Kamerin und Paige Peters aus Tom Rivers, New Jersey, sind altersmäßig nur elf Monate voneinander entfernt. Doch dieser Altersunterschied reichte, um sie in getrennten Divisionen bei den diesjährigen „Junior Gold Championships“ zu platzieren. Das könnte durchaus von Vorteil sein. Beide waren unter den Top-Vier ihrer jeweiligen Division und qualifizierten sich für die letzte Runde. Kamerin bowlte am Donnerstag in einem der ersten U20-Teams, während Paige in einem der drei U15-Teams antrat. Paige sagte, wenn die beiden Geschwister an Einzelveranstaltungen teilnehmen, unterstützen sie sich zwar gegenseitig, haben jedoch auch immer den Wettbewerb im Auge. Getrennte Divisionen wird es bei den „2019 Junior Gold Championships” nicht geben. Für dieses Jahr werden beide in der neuen Liga U-17 antreten.